SYN Stiftung

Kunst Design Wissenschaft

Award

SYN Award 2013

In Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau wird ein Aufenthalt an der Einrichtung ermöglicht und ein Arbeitsplatz eingerichtet. Das Fraunhofer IWM in Halle übernimmt die Materialkosten. Finanziert wird das Stipendium von der Volksbank Halle (Saale) eG.

Die inhaltliche Betreuung während des dreimonatigen Aufenthalts erfolgt durch die Bauhaus Stiftung Dessau und die SYN Stiftung.

Jury

Prof. Dr. Ulla Bonas
Institut für Biologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Philipp Oswalt
Direktor Bauhaus Stiftung Dessau

Dagmar Varady-Prinich
Dipl.-Designerin, Bildende Künstlerin, Vorstandsvorsitzende SYN Stiftung | Kunst Design Wissenschaft

Prof. Dr. Florian Steger
Institutsdirektor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Barbara Steiner
Freie Kuratorin/Kunsthistorikerin, Vorstandsmitglied SYN Stiftung | Kunst Design Wissenschaft


Preisverleihung des SYN Award 2013

Die Preisverleihung an Emanuel Mathias fand am 17.12.2012 in Halle (Saale) statt.

Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Anerkennungspreis des Fraunhofer IWM an Nadine Podewski vergeben.

Programm

Begrüßung

Professor Dr. Ralf B. Wehrspohn
Kuratoriumsvorsitzender, SYN Stiftung
Leiter Fraunhofer IWM Halle

Marco Tullner
Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt

Manfred Kübler
Kuratoriumsmitglied, SYN Stiftung
Vorsitzender Volksbank Halle (Saale) eG

Professor Philipp Oswalt
Direktor Stiftung Bauhaus Dessau

Musik

John Cage – Suite for Toy Piano
Steffen Schleiermacher, Spielzeugklavier

Laudatio

Dr. Barbara Steiner
Vorstandsmitglied, SYN Stiftung

Preisübergabe

Dagmar Varady-Prinich
Vorstandvorsitzende, SYN Stiftung


Preisträger des SYN Award 2013

Entscheidung für eine angemessene Entfernung – über die Arbeitsweise von Verhaltensforschern in der Primatologie

Ein künstlerisches Recherche- und Filmprojekt von Emanuel Mathias

Schwerpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung „Entscheidung für eine angemessene Entfernung“ ist das Verhältnis vom Forscher zu  seinem Forschungsobjekt und die damit verbundenen Frage, ob es eine angemessene Distanz zum Forschungsgegenstand gibt. Welche Bedeutung hat dabei der individuelle Blickwinkel des Forschers, seine Wahrnehmung und Rezeption von Wirklichkeit, wenn Subjektivität von vornherein als entscheidender Faktor der Wissensgenerierung angenommen wird? Ziel der Arbeit ist es über unterschiedliche mediale und methodische Ebenen die verschiedenen Perspektiven innerhalb des Wahrnehmungsprozess nachvollziehbar und die Mechanismen von Wahrnehmung sichtbar machen.

Bei einer Versuchsanordnung, die in der Stiftung Bauhaus Dessau in Form eines interdisziplinären Gesprächskreises zum Thema „Grenzen der Objektivität“ stattfand, wurden unter Labor ähnlichen Bedingungen die Kommunikation und Interaktion zwischen den Disziplinen von Kunst und Wissenschaft erforscht. Ausgangspunkt bildete dabei die Frage nach den sprachlichen und prozessualen Diskrepanzen zwischen den unterschiedlichen Disziplinen. Wie weit spielen Tabus und Konventionen eine Rolle? Dabei bewegten sich die Teilnehmer nach einer vorgegebenen Handlungsanweisung, zwischen verschiedenen Inseln des Diskutierens, Experimentierens und gemeinschaftlichen Arbeitens. Der Prozess wurde von verschiedenen medialen und personalen Blickwinkeln beobachtet und dokumentiert.

Recherche-und-von-Filmprojekt-Emanuel-Mathias
Teilnehmer des Experiments

Prof. Phillip Oswalt
Direktor Stiftung Bauhaus Dessau

Dr. Barbara Fruth
Biologin, Max Planck Institut für evolutionäre Anthroplogie Leipzig

Dr. Frank D. Steinheimer
Ornitologe, zoologische Sammlungen Martin-Luther Universität Halle/Wittenberg

Alexej Meschtschanow
Künstler, Berlin

Moderation

Dr. Barbara Steiner
künstl. Leitung Europe (to the power of)n, Leipzig, Vorstandsmitglied der SYN Stiftung | Kunst Design Wissenschaft

Experimentleitung

Emanuel Mathias

zurück zu den Awards

SYN Stiftung

Kunst Design Wissenschaft

Im Bio-Zentrum, B 120
Weinbergweg 22
D-06120 Halle (Saale)

Tel: +49 345 5589-444
Fax: +49 345 5589-101

info@syn-stiftung.org
www.syn-stiftung.org

Bestellen Sie unseren Newsletter: